HTC One SV: 4G-Smartphone

Der taiwanesische Hersteller HTC hat für Januar 2013 ein neues 4G-Smartphone angekündigt. Das HTC One SV ist wahlweise mit oder ohne 4G-Modul zu haben und in den Farben Weiß und Blau erhältlich.

Das HTC One SV wird mit dem Betriebssystem Android 4.0 Ice Cream Sandwich ausgeliefert, ein Update auf 4.1 Jelly Bean soll im ersten Quartal 2013 folgen.

 

1,2-GHz Dual-Core-Prozessor

Ab Januar soll das LTE-Smartphone in Deutschland im Handel erhältlich sein. Das LTE-Handy misst 128 mal 67 mal 9,2 Millimeter. Angeboten wird das Smartphone in den Farben „Glacier White“ und Pyrenees Blue“. Das LTE-Smartphone besitzt einen 4,3 Zoll Touchscreen mit einer Auflösung von 480 mal 800 Pixeln.

 

Das Smartphone hat einen 1,2 Gigahertz (GHz) Dual-Core-Prozessor. Der interne Speicher von 8 Gigabyte (GB) lässt sich durch eine microSD-Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitern. Die 5-Megapixel-Kamera ermöglicht HD-Video-Aufnahmen in HD-Qualität mit 1080p. Die 1,6 Megapixel-Frontkamera ist für Videotelefonate geeignet.

 

Ausstattungsmerkmale: NFC, WLAN und Bluetooth

Der HTC Sync Manager ist für das Synchronisieren und Verwalten von Musik- und Playlisten zuständig. Die Cloud-Anwendungen Dropbox und SkyDrive sind bereits integriert und erweitern den Speicherplatz für Fotos, Dokumente, Filme und andere Anwendungen. Das One SV verfügt über einen NFC-Chip (Near Field Communication) und ist damit für mobile Zahlungsfunktionen vorbereitet. Weitere kabellose Verbindungen können über Bluetooth 4.0 und WLAN hergestellt werden. Das One SV verfügt außerdem über ein Radio und GPS. Der 1.800-mAh-Akku kann ausgetauscht werden.

 

Das LTE-Modell des HTC One SV wird es bei der Telekom, Vodafone und Telefónica O2 geben. Es funkt auf allen in Deutschland verwendeten LTE-Frequenzen im Bereich von 800, 1.800 und 2.600 Megahertz. Das HTC One SV LTE soll 429 Euro kosten, ohne LTE-Modul kostet das One SV 399 Euro.

 

Autor: SN

Zurück